Beschlagnahmung und Gefängnis für Besitzer von Immuno Biotec

Nach einer vierjährigen Untersuchung durch die U.K. Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) (und mit Unterstützung des London Regional Asset Recovery Team, RART) steht der Eigentümer der auf Guernsey ansässigen Firma Immuno Biotech nun vor der Beschlagnahme von 1,4 Millionen Pfund einschließlich Privatbesitz.

Er hat bereits eine 15-monatige Haftstrafe verbüßt, die auf vier Anklagepunkten im Zusammenhang mit der Herstellung, dem Verkauf und der Lieferung eines nicht lizenzierten Medikaments beruhte (plus einem wegen Geldwäsche).

Immuno Biotech war Vertreiber eines aus menschlichem Blut hergestelltem Produkts mit dem Namen "Globulin component Macrophage Activating Factor" (GcMAF). GcMAF wurde als sogenanntes "Wundermittel" für verschiedene Krankheiten und Leiden beworben und über das Internet verkauft. Nach einer Untersuchung beschlagnahmte die MHRA mehr als 10.000 Fläschchen des Produkts und gab eine Warnung an die Öffentlichkeit heraus.

Quelle: GOV.UK; Government Digital Service

Cookies helfen uns bei d. Bereitstellung uns. Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Infos

OK

Zurück

Cookies helfen uns bei d. Bereitstellung uns. Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Infos

OK