"Ambient", "Raumtemperatur", "Kühlkette" - was denn nun?

Auf der Versandverpackung von Pharmaprodukten findet man oft Etiketten mit Lagerbedingungen wie zum Beispiel "Ambient", "Raumtemperatur" und "Kühlkette". Aber was bedeuten sie genau? Und gelten diese Bedingungen auch während des Transports?

Die zweite Frage lässt sich einfach beantworten: "Die erforderlichen Lagerbedingungen für Arzneimittel sollten während des Transportweges innerhalb der vom Hersteller oder auf der äußeren Umhüllung angegebenen Grenzen gehalten werden." (EU GDP Leitlinien). Und auch laut dem  PIC/S Good Distribution Leitfaden sollten diese Bedingungen auch für den Transport gelten (S. Abschnitt 9.2.1).

Die Antwort auf die erste Frage ist schwieriger. Denn es gibt verschiedene Definitionen.

Das Europäische Arzneibuch (Pharm.Eur.) liefert einige Hinweise im Kapitel 1.2 ("Other provisions applying to general chapters and monographs") mit Verweisen auf analytische Verfahren: 

  • Tiefgekühlt: unter minus 15°C;
  • Kühlschrank: 2°C bis 8°C;
  • Kalt oder kühl: 8°C bis 15°C;
  • Raumtemperatur: 15°C bis 25°C. 

Einige Definitionen befinden sich auch in WHO Guidance Dokumenten:

  • Gefroren ("store frozen": Transport innerhalb einer Kühlkette und -20°C (4°F) gelagert. 
  • Lagerung bei 2°-8°C (36°-46°F): für wärmeempfindliche Produkte, die nicht tiefgekühlt werden dürfen.
  • Kühl: Lagerung zwischen 8 und 15°C (45°-59°F).
  • Raumtemperatur: Lagerung bei 15°-25°C (59°-77°F).
  • Umgebungstemperatur (ambient temperature): Lagerung bei Umgebungstemperatur. Dieser Begriff wird nicht häufig verwendet aufgrund der bedeutsamen Abweichung der Umgebungstemperaturen. Laut WHO sind Raumtemperatur oder normale Lagerbedingungen gemeint, was eine Lagerung in einem trockenen, sauberen, gut belüfteten Raum bei einer Raumtemperatur zwischen 15° und 25°C (59°-77°F) bzw. bis zu 30°C - je nach klimatischen Bedingungen - bedeutet.

Auch die US- amerikanische Pharmacopeia (USP) hat ein paar Referenzen:
Das USP allgemeine Kapitel <659> "Packaging and Storage Requirements" enthält diverse Beispiele für verschiedene Lagerbedingungen, wie z.B.:

  • Kalt: Alle Temperaturen nicht über 8°C (46 °F).
  • Kühl: Alle Temperaturen zwischen 8° und 15° (46° und 59 °F)
  • Raumtemperatur: Die überwiegende Temperatur in einem Arbeitsbereich.
  • Kontrollierte Raumtemperatur: Die Temperatur bei der üblichen Arbeitsumgebung zwischen 20°und 25° (68°-77 °F). Schwankungen zwischen 15° und 30° (59° und 86 °F), wie es sie in Apotheken, Krankenhäusern, Lagerhäusern und während des Transports gibt, sind erlaubt. Angenommen, dass die kinetische Temperatur nicht 25° überschreitet, sind vorübergehende Spitzen bis 40° erlaubt, solange sie nicht länger als 24 Stunden anhalten. Spitzen über 40° können erlaubt sein, aber nur wenn der Hersteller das so anweist.
  • Warm: Alle Temperaturen zwischen 30° und 40°C (86° und 104 °F).
  • Übermäßige Hitze: Alle Temperaturen über 40° (104 °F).

Das japanische Arzneibuch (Japanese Pharmacopeia - JP) beschreibt Temperaturen für Tests oder Lagerung wie folgt:

  • Kalt: 1°C - 15°C
  • Standardtemperatur: 20°C
  • Normale Temperatur: 15°C - 25°C
  • Raumtemperatur: 1°C - 30°C
  • Lauwarm: 30°C - 40°C

Wie diese einfache Zusammenfassung zeigt, sind die Bedingungen nicht durchgehend harmonisiert: 

Pharm. Eur.

WHO

USP

JP

Frozen/ deep-freeze

>-15°C

-20°C

-

-

Refrigerator

2°C - 8°C

-

-

-

Cold

8°C - 15°C

2°C - 8°C

<8°C

1°C - 15°C

Cool

8°C - 15°C

8°C - 15°C

8°C - 15°C

-

Room temperature

15°C - 25°C

15°C - 25°C

"temperature prevailing in a work area"

1°C - 30°C

Controlled room temperature

-

-

20°C - 25°C
excursions between 15°C and 30°C are allowed

-

Ambient temperature

-

15°C - 25°C or 30°C depending on climatic conditions

-

-

Und dann gibt es EMAs "GUIDELINE on DECLARATION OF STORAGE CONDITIONS" von 2007, in der gefordert wird, dass die in der Packungsbeilage enthaltenen Lagerbedingungen sowie die Etikettierung von Arzneimitteln sich auf die für das Fertigprodukt durchgeführten Stabilitätsstudien beziehen sollten:

Testing conditions where the product is stable

Required labelling statement

Additional labelling statement, where relevant

25°C/60%RH (long term)
40°C/75%RH (accelerated)
or
30°C/65%RH (long term)
40°C/75%RH (accelerated)
None
(The following PL statement is required:
"This medicinal product does not require any special storage conditions".)
Do not refrigerate or freeze
25°C/60%RH (long term)
30°C/60 or 65%RH (intermediate) or
30°C/65%RH (long term)
Do not store above 30°C or Store below 30°C Do not refrigerate or freeze
25°C/60%RH (long term) Do not store above 25°C or Store below 25°C Do not refrigerate or freeze
5°C ± 3°C (long term) Store in a refrigerator
or
store and transport refrigerated

Do not freeze

Below zero Store in a freezer
or
Store and transport frozen
-

Kurz gefasst sollten Begriffe wie "Umgebungs-", "Raumtemperatur" und "Kühlkette" als einzige Etikettierung für die Lagerung oder für Transportboxen und -behältnisse vermieden werden, da sie nicht immer eindeutig sind und in anderen Teilen der Welt eine andere Bedeutung haben können. Lagerbedingungen sollten lieber immer explizit  in Form eines bestimmten Temperaturbereiches angegeben werden (z.B. 15°C -25°C oder +2°C bis +8°C). Es sollte besonders darauf geachtet werden, dass Liquida und halbfeste Formen nicht einfrieren.

Cookies helfen uns bei d. Bereitstellung uns. Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Infos

OK

Zurück

Cookies helfen uns bei d. Bereitstellung uns. Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Infos

OK